Alternative Kraftstoffe der Umwelt zuliebe

Valeo bietet seine brennstoffbetriebenen Thermo Heizgeräte ab sofort für die Verwendung mit alternativen Kraftstoffen wie HVO (Hydrogenated Vegetable Oils) und GtL (Gas-to-Liquids) an. So präsentieren sich die Heizgeräte mit bis zu 50 Prozent weniger Ausstoß an Rußpartikeln und CO-Emissionen noch klimafreundlicher.

Alternative Kraftstoffe reduzieren aufgrund ihrer Beschaffenheit (HVO besteht aus Pflanzenölen/ GtL ist ein synthetischer Dieselkraftstoff, der unter anderem aus Biogas gewonnen wird) die Treibhausemissionen, sind einfach in der Anwendung, geruchslos und garantieren eine saubere und effiziente Verbrennung des Kraftstoffes. Besonders das CO2-Vemeidungspotenzial ist bei HVO und GtL im Gegensatz zu herkömmlichen fossilen Kraftstoffen hervorzuheben. (Zudem sind alternative Kraftstoffe zu 100 Prozent erneuerbar und nachhaltig.)

Saubere Verbrennung im Heizgerät

Der Einsatz von alternativen Kraftstoffen in Busheizgeräten führt im Brenner zu einer helleren Flamme, ist dadurch für den Flammwächter schwieriger zu erkennen und stört unter Umständen das Brennverhalten. Durch die Verwendung eines zusätzlichen Bauteils und einer optimierten Software kann Valeo gewährleisten, dass sowohl die Flammerkennung als auch die Brennstabilität einwandfrei funktionieren. So sind die Heizgeräte Thermo, Thermo E, Thermo S und Thermo plus unter Einhaltung der geforderten Umrüstungen von Kraftstoffschläuchen und -filter ab sofort für den Einsatz mit alternativen Kraftstoffen wie HVO und GtL nach DIN EN 15940 ausgelegt. Auch bereits verbaute Heizgeräte können jederzeit nachgerüstet und Emissionen somit gesenkt werden.

Die Erweiterung auf alternative Kraftstoffe macht die Valeo Thermo Heizgeräte nicht nur für Dieselbusse attraktiv, sondern auch für den Einsatz im Elektrobus. Denn dieser ist bei tieferen Außentemperaturen aufgrund der begrenzten Energieressourcen nach wie vor auf ein zusätzliches, brennstoffbetriebenes Heizgerät angewiesen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.